Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

1. ALLGEMEINES
Die Fashionhotel Management AG, Zürich, ist die Betreiberin der Webseite http://fashionhotel.net (die Webseite) und Eigentümerin sämtlicher Rechte am FASHIONHOTEL-Konzept für die Veranstaltung von Events, bei welchen ausgewählte Hotels in Pop-up Fashion-Häuser mit Mode- und Beauty-Brands und weiteren Unterhaltungsveranstaltungen verwandelt werden. Die Fashionhotel Management AG gewährt Dritten im Rahmen von Franchiseverträgen das Recht diese Anlässe im Franchising durchzuführen.

Veranstalterin des FASHIONHOTEL-Events vom 31.03.2017 – 02.04.2017 (der FASHIONHOTEL-Event) ist die Kameha Grand Glattpark Betriebsgesellschaft mbh, Dufaux-Strasse 1, 8152 Opfikon, Schweiz (die Veranstalterin). Veranstaltungsort ist das Kameha Grand Zurich in Opfikon.

Die Fashionhotel Management AG stellt der Veranstalterin die Webseite für die Organisation, Bewerbung und Abwicklung des FASHIONHOTEL-Events zur Verfügung. Diese Webseite ermöglicht es dem Nutzer (der Nutzer), sich als Aussteller (der Aussteller), Käufer eines Eintrittstickets (der Ticketkäufer und zusammen mit dem Aussteller, die Teilnehmer), Sponsor oder Partner des FASHIONHOTEL-Events zu registrieren und sich zur Teilnahme am FASHIONHOTEL-Event anzumelden, Tickets für den FASHIONHOTEL-Event und Spezialanlässe im Rahmen des FASHIONHOTEL-Events zu beziehen oder FASHIONHOTEL-Events zu unterstützen.

2. GELTUNGSBEREICH
Diese Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (die AGNB) regeln (i) das Verhältnis zwischen dem Nutzer der Webseite und der Fashionhotel Management AG als Betreiberin der Webseite sowie (ii) die Vertragsbeziehung zwischen der Veranstalterin und dem Teilnehmer im Zusammenhang mit deren Teilnahme am FASHIONHOTEL-Event.

Ausschliessliche Vertragspartnerin des Ausstellers und Ticketkäufers im Zusammenhang mit der Teilnahme am FASHIONHOTEL-Event ist die Veranstalterin. Dieses Vertragsverhältnis wird durch diese AGNB und weitere Vorgaben und Auflagen der Veranstalterin, insbesondere in Form eines Ausstellerreglements, sonstigen schriftlichen Mitteilungen und Sicherheitsanweisungen geregelt. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Teilnehmer haben keine Gültigkeit.

Die Nutzer erklären sich mit den AGNB einverstanden. Falls ein Nutzer die AGNB nicht bedingungslos akzeptieren will, wird er gebeten, die Webseite umgehend zu verlassen.

Die Fashionhotel Management AG und die Veranstalterin behalten sich das Recht vor, diese AGB jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Der Nutzer dieser Website ist an die jeweils aktuellen AGB für die Nutzung der Webseite der Fashionhotel Management AG und die Vertragsbeziehung zwischen Veranstalterin und Teilnehmer des FASHIONHOTEL-Events gebunden.

3. DATEN UND INFORMATIONEN ÜBER TEILNEHMER
Die im Zusammenhang mit der Registrierung und Anmeldung der Aussteller auf der Webseite erhobenen persönlichen Daten und Informationen einschliesslich Brandprofil, Visual Pictures, Logos, Marken (zusammen die Ausstellerinformationen) werden durch die Fashionhotel Management AG gespeichert und verwaltet. Nach Abschluss des Vertrages zwischen der Veranstalterin und dem Aussteller werden Ausstellerinformationen zur Bewerbung des FASHIONHOTEL-Events und der Aussteller auf der Webseite und den Social Media Plattformen der Fashionhotel Management AG veröffentlicht. Zudem werden die Ausstellerinformationen auch nach dem FASHIONHOTEL-Event für weitere Marketing- und Statistikzwecke verwendet.

Die im Zusammenhang mit der Registrierung und Bestellung von Tickets für den FASHIONHOTEL-Event oder eines Spezialanlasses im Zusammenhang mit dem FASHIONHOTEL-Event (die Event-Tickets) erhobenen persönlichen Daten und Informationen der Eventbesucher werden von der Fashionhotel Management AG gespeichert, verwaltet und zu Marketing- und Statistikzwecken genutzt.

Die Veranstalterin hat vollumfänglichen Zugriff auf die auf der Webseite erfassten persönlichen Daten und Informationen der Teilnehmer und nutzt diese zum Zwecke der Vertragsabwicklung, zu Marketing- und Statistikzwecken. Auf Anfrage der Sponsoren werden solche Ausstellerinformationen für die Verwendung im Zusammenhang mit dem gesponserten Anlass weitergegeben.

Im Rahmen des FASHIONHOTEL-Events werden mittels elektronischen Besuchererfassungssystemen Informationen erfasst und ausgewertet. Diese Informationen werden von der Veranstalterin und der Fashionhotel Management AG zu Marketing- und statistischen Zwecken ausgewertet werden.

Die Veranstalterin und die Fashionhotel Management AG lassen Fotografien, Zeichnungen und Filmaufnahmen (das Bildmaterial) vom Ausstellungsgeschehen, von den Ausstellungsräumlichkeiten, -bauten und -ständen und der ausgestellten Ware anfertigen. Diese werden insbesondere für Werbung oder Presseveröffentlichungen verwendet.

Sämtliche persönlichen Daten und Informationen können von der Fashionhotel Management AG und der Veranstalterin auch für die Organisation und Bewerbung weiterer FASHIONHOTEL Anlässe genutzt werden.

Die Nutzer und insbesondere die Teilnehmer stimmen der Verwendung der persönlichen Daten und Informationen gemäss den Regelungen dieser Ziffer 3 durch Nutzung der Webseite ausdrücklich zu.

4. GEWERBLICHE UND SONSTIGE SCHUTZRECHTE
Die Webseite sowie sämtliche aktuellen oder zukünftigen auf der Webseite veröffentlichten Inhalte (Texte, Bilder, Grafiken usw.) (die Inhalte) sind urheberrechtlich geschützt und enthalten zudem geschützte Marken, Logos und Visual Pictures (die Marken) der Fashionhotel Management AG, der Veranstalterin, der Aussteller, Sponsoren und Partner.

Jegliche Wiedergabe, Weiterübertragung und der sonstige Gebrauch der Inhalte für ist untersagt. Die Verwendung der Marken ist ohne schriftliche Genehmigung des jeweiligen Inhabers der Rechte untersagt. Von diesem Verbot ausgenommen sind die Aussteller, die mit der Veranstalterin einen Vertrag betreffend die Teilnahme am FASHIONHOTEL-Event abgeschlossen haben. Diese Aussteller sind berechtigt, die Marken der Fashionhotel Management AG für Marketingmassnahmen im Zusammenhang mit dem FASHIONHOTEL-Event zu verwenden.

5. LINKS ZU ANDEREN WEBSEITEN
Diese Webseite enthält Links zu anderen Webseiten, die nicht von der Fashionhotel Management AG betrieben werden. Diese seitenübergreifenden Links sollen lediglich der Bequemlichkeit des Nutzers dienen und beinhalten keinerlei Genehmigung oder Billigung des Inhaltes der von Dritten betriebenen Webseiten. Die Fashionhotel Management AG überprüft diese Webseiten nicht und lehnt jede Haftung für deren Inhalte ab. Die Nutzung der Webseiten Dritter untersteht den jeweiligen Nutzungsbestimmungen.

6. LEISTUNGEN DER VERANSTALTERIN
Die Angebote für die Teilnahme der Aussteller am FASHIONHOTEL-Event und die Kategorien der erhältlichen Event-Tickets sind auf der Webseite publiziert. Die Angebote für die Aussteller umfassen insbesondere die Vermietung von Hotelzimmern verschiedener Kategorien und Atelierstände als Ausstellungsräumlichkeiten (zusammen die Ausstellungsräumlichkeiten) zur Präsentation der Ware, Produkte oder Dienstleistungen (die Ware) des Ausstellers am FASHIONHOTEL-Event. Die Detailinformationen zum Leistungsumfang können bei der Veranstalterin bezogen werden.

Die Publikation der Angebote auf der Webseite stellt kein Verkaufsangebot dar, sondern gilt lediglich als Einladung der Veranstalterin zur Offertstellung durch den Aussteller bzw. den Ticketkäufer.

7. ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR DEN AUSSTELLER
7.1 Registrierung, Anmeldung und Vertragsschluss
Die Registrierung und Anmeldung der Aussteller erfolgt ausschliesslich über die Webseite auf dem hierfür vorgesehenen Online-Formular (die Anmeldung). Der Aussteller verpflichtet sich im Zusammenhang mit der Registrierung und Anmeldung, vollständige und wahrheitsgetreue Angaben zu machen.

Mit Übermittlung der Anmeldung unterbreitet der Aussteller der Veranstalterin seine verbindliche Offerte zur Teilnahme am FASHIONHOTEL-Event. Dem Aussteller wird per E-Mail der Erhalt der Anmeldung bestätigt. Diese Übermittlungsbestätigung stellt ausdrücklich noch keine Annahme der Offerte durch die Veranstalterin dar.

Die Veranstalterin entscheidet nach Prüfung der Anmeldung über die Annahme der Offerte des Ausstellers. Die Veranstalterin kann aus sachlich gerechtfertigten Gründen, insbesondere, wenn der Aussteller oder dessen Ware thematisch nicht zum FASHIONHOTEL-Event passen oder die zur Verfügung stehenden Ausstellungsräumlichkeiten nicht ausreichen, die Offerte nicht annehmen. Die Veranstalterin ist ferner berechtigt, dem Aussteller andere als die gewählten Ausstellungsräumlichkeiten zuzuteilen. Der Aussteller anerkennt dieses Vorgehen mit der Übermittlung der Anmeldung ausdrücklich.

Mit Zustellung der Anmeldebestätigung durch die Veranstalterin kommt der Vertrag zwischen der Veranstalterin und dem Aussteller zustande.


7.2 Teilnahmepreise und Zahlungsbedingungen
Bei den auf der Webseite angeführten Preisen (die Teilnahmepreise) handelt es sich um Nettopreise, exklusive Mehrwertsteuer.

Die Veranstalterin stellt dem Aussteller nach Zustandekommen des Vertrages eine Rechnung über den Teilnehmerpreis zu. Der Rechnungsbetrag zuzüglich Mehrwertsteuer ist innert 10 Tagen nach Erhalt der Rechnung auf das angegebene Konto zu überweisen. Alle Rechnungsbeträge sind ohne jeden Abzug spesenfrei und in Schweizer Franken (CHF) zu überweisen. Entschädigungen für zusätzliche Leistungen der Veranstalterin werden dem Aussteller zusätzlich in Rechnung gestellt.

Ohne vorgängige Rechnungsbegleichung ist die Teilnahme am FASHIONHOTEL-Event nicht möglich. Sollte die Zahlung nicht fristgerecht erfolgen, behält sich die Veranstalterin das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten und die Ausstellungsräumlichkeit weiterzuvermieten.

7.3 Leistungserbringung und Rücktrittsvorbehalt der Veranstalterin
Die Veranstalterin behält sich vor, inhaltliche und zeitliche Änderungen im Veranstaltungsprogramm vorzunehmen.

Die Veranstalterin ist berechtigt, die Durchführung des FASHIONHOTEL-Events abzusagen und vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Durchführung der Veranstaltung aufgrund einer zu geringen Zahl an Ausstellern und Sponsoren oder sonstigen nicht im Verantwortungsbereich der Veranstalterin liegenden Gründen nicht möglich oder sinnvoll ist. In diesem Falle werden alle Aussteller unverzüglich benachrichtigt und die bereits geleisteten Zahlungen zurückerstattet. Darüber hinaus stehen dem Aussteller keinerlei Rechte zu, insbesondere sind Ansprüche auf den Ersatz von weiteren beim Aussteller angefallenen Kosten ausgeschlossen.

Muss der FASHIONHOTEL-Event aufgrund äusserer Einflüsse wie Feuer, Wasser oder anderer Umwelteinflüsse, Demonstrationen, Gewalt oder Bedrohung durch Dritte abgebrochen werden, können die Teilnahmepreise nicht zurückerstattet werden.

Ist die Teilnahme des Ausstellers am FASHIONHOTEL-Event von der Veranstalterin aufgrund falscher Voraussetzungen oder Angaben des Ausstellers erteilt worden oder sind die Teilnahmevoraussetzungen später entfallen, ist die Veranstalterin berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt auch bei Verstössen gegen die AGB und/oder weitere Vorgaben und Auflagen der Veranstalterin sowie bei Zahlungsverzug gemäss Ziffer 7.2. In einem solchen Fall sind allenfalls bereits bezogene Ausstellungsräumlichkeiten vom Aussteller unverzüglich zu räumen, ansonsten die Veranstalterin dies auf Kosten des Aussteller veranlassen kann. Es erfolgt keine Rückerstattung des Teilnahmepreises.

7.4 Stornierung der Anmeldung und Rücktritt des Ausstellers vom Vertrag
Eine Stornierung der Anmeldung und der Rücktritt vom Vertrag sind grundsätzlich nicht möglich. Bei Stornierung oder Rücktritt des Ausstellers wird dieser nicht von der Zahlung des Teilnahmepreises befreit, und eine schon geleistete Zahlung wird von der Veranstalterin nicht zurückerstattet. Zudem behält sich die Veranstalterin vor, die Ausstellerinformationen von der Webseite und den Social Media Plattformen der Fashionhotel Management AG zu löschen, allfällige weitere Leistungen einzustellen sowie weiteren Schaden geltend zu machen. Der Teilnahmepreis wird mit der Stornierung oder dem Rücktritt sofort fällig.

Kann der Aussteller aufgrund höherer Gewalt am FASHIONHOTEL-Event, nicht teilnehmen, so ermässigt sich der Teilnahmepreis auf 50%.

Die Veranstalterin ist nicht verpflichtet, einen vom Aussteller gestellten Ersatz-Aussteller zu akzeptieren.

7.5 Pflichten des Ausstellers
Der Aussteller verpflichtet sich, während der Dauer des FASHIONHOTEL-Events die in der Anmeldung erwähnten Waren auszustellen bzw. Dienstleistungen zu erbringen. Ein Tausch der zugeteilten Ausstellungsräumlichkeit mit derjenigen eines anderen Ausstellers sowie die teilweise oder vollständige Überlassung bzw. Untervermietung einer Ausstellungsräumlichkeit an Dritte oder die Ausstellung von Produkten oder Erbringung von Dienstleistungen von Drittunternehmen ist ohne Zustimmung der Veranstalterin nicht gestattet.

Der Aussteller verpflichtet sich:
• allfällige von der Veranstalterin abgegebene Gratis-Tickets unentgeltlich abzugeben. Ein Weiterverkauf oder Handel mit diesen Gratis-Tickets ist nicht erlaubt.
• während den festgesetzten Öffnungszeiten des FASHIONHOTEL-Events in der Ausstellungsräumlichkeit Fachpersonal zur Betreuung der Besucher zur Verfügung zu stellen.
• an elektronischen Besuchererfassungs- und Auswertungsprogrammen teilzunehmen.
• nach Abschluss des FASHIONHOTEL-Events der Veranstalterin und der Fashionhotel Management AG seine am FASHIONHOTEL-Event realisierten Umsatzzahlen (mengen- & wertmässig sowie Gewinn/Marge etc.) (die Umsatzinformationen) mitzuteilen. Die Umsatzzahlen dienen der Veranstalterin und der Fashionhotel Management AG für statistische Zwecke. Die Zahlen werden von der Veranstalterin und der Fashionhotel Management AG vertraulich behandelt und dürfen anonymisiert an Dritte weitergegeben werden.
• Bildmaterial, welches Presse oder Fernsehen mit Zustimmung des Ausstellers direkt anfertigen der Veranstalterin und der Fashionhotel Management AG zur Verfügung zu stellen.
• Nach Beendigung des FASHIONHOTEL-Events ist die Ausstellungsräumlichkeit gemäss den terminlichen und weiteren Vorgaben der Ausstellerin zu räumen.

7.6 Nutzung der Ausstellungsräumlichkeiten
Im Zusammenhang mit der Nutzung der gemieteten Ausstellungsräumlichkeit und der Gesamträumlichkeiten verpflichtet sich der Aussteller insbesondere folgende Auflagen einzuhalten:
• Die gesamte Hoteleinrichtung ist mit Sorgfalt zu behandeln.
• An den Wänden der Ausstellungsräumlichkeit oder der Gesamträumlichkeiten dürfen weder Plakate noch Ausstellungware in irgendeiner Form angebracht werden. Insbesondere dürfen keine Nägel eingeschlagen oder Klebeeinrichtungen angebracht werden und die Ausstellungsräumlichkeit darf auch nicht in einer anderen Weise beschädigt werden.
• Es ist nicht gestattet, Zimmerwände zu behängen oder Ware auf dem Boden auszubreiten. Kleider sind für die Verkaufspräsentation auf Kleiderstangen zu hängen und Auslegeware auf Tischen auszubreiten. Falls von ausgestellten oder in Betrieb befindlichen Gegenständen des Ausstellers eine Gefahr ausgehen kann, ist der Aussteller verpflichtet angemessene Sicherheitsmassnahmen zu treffen.
• Ausstellungskonzepte, welche Bauten innerhalb der gemieteten Ausstellungsräumlichkeit erfordern, dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Bewilligung der Veranstalterin umgesetzt werden und sind der Veranstalterin mindestens 30 Tage vor Beginn des FASHIONHOTEL-Events zur Genehmigung zu unterbreiten.
• Die Veranstalterin bestimmt das Musikkonzept des FASHIONHOTEL-Events, einschliesslich die musikalische Beschallung der Ausstellungsräumlichkeiten. Der Aussteller darf in seiner Ausstellungsräumlichkeit keine eigene Musik abspielen.
• Showeinlagen und besondere Darbietungen in der vom Aussteller gemieteten Ausstellungsräumlichkeit sind nur nach vorgängiger schriftlicher Zustimmung der Veranstalterin erlaubt. Diese dürfen Aussteller angrenzender Ausstellungräumlichkeiten oder Besucher optisch wie akustisch nicht stören. Die Zirkulation der Besucher in den Gängen darf dadurch nicht behindert werden.
• Der Platz ausserhalb der gemieteten Ausstellungsräumlichkeit darf vom Aussteller nicht in Anspruch genommen werden, auch nicht für Werbezwecke. Insbesondere ist das Verteilen von Werbematerial ausserhalb der eigenen Ausstellungsräumlichkeit ohne schriftliche Bewilligung der Veranstalterin untersagt.
Die Veranstalterin kann im Zusammenhang mit der Nutzung der Ausstellungsräumlichkeit und der Gesamträumlichkeiten, insbesondere aus Sicherheitsgründen oder aufgrund behördlicher, polizeilicher und feuerpolizeilicher Vorschriften weitere Vorgaben oder Auflagen machen. Der Aussteller verpflichtet sich, diese uneingeschränkt einzuhalten.
Der Aussteller ist dafür besorgt, dass auch die von ihm auf dem FASHIONHOTEL-Event beschäftigten Personen die AGB und weitere Vorgaben und Auflagen der Veranstalterin einhalten.

Den Aussteller trifft die Obliegenheit, alles Zumutbare beizutragen, um Störungen zu beheben und einen möglichen Schaden so gering wie möglich zu halten, sowie alle Störungen bzw. Schäden der Veranstalterin unverzüglich mitzuteilen.

7.7 Haftung des Ausstellers
Der Aussteller haftet für sämtliche Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die der Veranstalterin, der Fashionhotel Management AG, anderen Ausstellern, den Besuchern des FASHIONHOTEL-Events durch die Teilnahme des Ausstellers am FASHIONHOTEL-Events, insbesondere durch den Auf- und Abbau der Ausstellungsfläche oder seiner Ware entstehen.

7.8 Behördliche Bewilligungen, gesetzliche Bestimmungen und Versicherungen
Der Aussteller ist gehalten, die für sein Warenangebot und seine Teilnahme nötigen behördlichen Bewilligungen einzuholen und die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Dies gilt insbesondere auch für allfällige Bewilligungen für die Durchführung von Verlosungen und Wettbewerben innerhalb der Ausstellungsräumlichkeit. Eine Haftung des Ausstellers wird von der Veranstalterin nicht übernommen.

Der Aussteller ist verpflichtet, im Zusammenhang mit seiner Ausstellertätigkeit eine Haftpflichtversicherung abzuschliessen, welche Personen-, Sach- und Vermögensschäden deckt. Auf Verlangen der Veranstalterin hat der Aussteller eine entsprechende Versicherungsbestätigung vorzuweisen.

8. ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR DEN TICKETKÄUFER
8.1 Bestellung und Kauf von Event-Tickets und Vertragsschluss
Die Besucherzahl ist aus Sicherheitsgründen beschränkt. Die Event-Tickets werden von der Veranstalterin nach Eingang der korrekten Bestellung über die Webseite zugeteilt. Bei Ausschöpfung der zugelassenen Besucherzahl des FASHIONHOTEL-Events kann die Bestellung des Ticketkäufers nicht mehr berücksichtigt werden.

Beim Bestellvorgang auf der Webseite wählt der Ticketkäufer die Ticketkategorie und Anzahl der Event-Tickets aus. Die gewünschten Event-Tickets werden im Warenkorb angezeigt. Da es sich bei den Event-Tickets um personalisierte Eintritte handelt, wird der Ticketkäufer auf der Bestellübersicht vor dem Absenden der Bestellung angehalten die Anrede, den Vor- und Nachnamen sowie die E-Mail-Adresse der Besucher des FASHIONHOTEL-Events (die Ticket-Inhaber) anzugeben. Mit Bestätigung der Bestellung und Bezahlung des Event-Ticket-Preises durch den Ticketkäufer unterbreitet dieser dem Veranstalter seine verbindliche Offerte zum Kauf der ausgewählten Event-Tickets. Der Ticketkäufer verpflichtet sich, im Zusammenhang mit dem Bestellvorgang vollständige und wahrheitsgetreue Angaben zu machen.

Nach Bezahlung des Event-Ticket-Preises kann der Ticketkäufer die Event-Tickets in PDF-Format herunterladen. Zudem erhalten der Ticketkäufer und die Ticket-Inhaber, deren E-Mail-Adresse bei der Bestellung eingetragen wurde, eine E-Mail mit ihrem personalisierten Event-Ticket.

8.2 Gutscheincodes/Gratistickets
Allfällige Gutscheincodes für den Bezug von Gratistickets können ausschliesslich über die Webseite durch Eingabe des Codes im entsprechenden Code-Feld eingelöst werden. Durch Eingabe des Gutscheincodes und Registrierung der Ticket-Inhaber werden diesen, solange Gratistickets zur Verfügung stehen, Event-Tickets in PDF-Form zum Herunterladen zur Verfügung gestellt und per E-Mail zugestellt.

8.3 Gültigkeit der Event-Tickets
Event-Tickets sind nur gültig, sofern sie über die Webseite gekauft, bzw. mit dem Gutscheincode bezogen worden sind.

Die in PDF-Format zugänglich gemachten Event-Tickets sind unverzüglich zu prüfen. Abweichungen der zugestellten von den bestellten Event-Tickets hat der Ticketkäufer innerhalb von 3 Tagen anzuzeigen. Versäumt der Ticketkäufer die Anzeige, gelten die zugestellten Event-Tickets als genehmigt.

Der Ticketkäufer anerkennt, dass es in seinem Verantwortungs- und Risikobereich liegt, über sämtliche erforderlichen technischen Einrichtungen zu verfügen, die für den Empfang und den Ausdruck der Event-Tickets erforderlich sind.

Jedes Event-Ticket berechtigt zu einem Zutritt zur gewählten Veranstaltung. Kopieren, vervielfältigen, verändern sowie die Weiterverbreitung der PFD-Datei ist ausdrücklich untersagt. Der Ticketkäufer muss selber sicherstellen, dass die Event-Tickets vor Missbrauch (z.B. widerrechtliches Kopieren, Verändern oder Ausdrucken durch Unberechtigte) geschützt sind. Die Veranstalterin ist weder zur Überprüfung der Echtheit des Event-Tickets noch zur Überprüfung der Identität des Ticket-Inhabers verpflichtet. Event-Tickets sind vor Beschädigung sowie mechanischen oder optischen Einwirkungen etc. zu schützen. Der Barcode muss maschinenlesbar sein. Ist der Zutritt mit einem Event-Ticket erfolgt oder ist das Event-Ticket aufgrund der oben erwähnten Ursachen nicht mehr maschinenlesbar, besteht kein Anspruch auf Einlass zur Veranstaltung und /oder Rückerstattung des vom Ticketkäufer entrichteten Ticketpreises.

8.4 Kein Weiterverkauf von Event-Tickets
Es ist ausdrücklich untersagt, gekaufte oder aufgrund von Gutscheincodes erworbene Event-Tickets weiterzuverkaufen oder zu handeln. Ein Verstoss gegen dieses Verbot kann zur Annulierung des Event-Tickets sowie zu Schadenersatz- und Gewinnherausgabeansprüchen der Veranstalterin führen.

8.5 Rückgabe und Umtausch von Event-Tickets
Rückgabe oder Umtausch des Event-Tickets ist generell ausgeschlossen.

Bei Verschiebungen von Veranstaltungen sind die Event-Tickets automatisch für das Verschiebungsdatum gültig. Wird eine Veranstaltung abgesagt, kann der Ticketpreis ausschliesslich vom Ticketkäufer bei der Veranstalterin zurückgefordert werden. Dieser Rückforderungsanspruch ist nicht übertragbar. Für Event-Tickets, die mit Gutscheincodes bezogen wurden, besteht kein Rückforderungsanspruch.

8.6 Vorschriften des Veranstalters
Den Vorschriften der Veranstalterin, welche bei dieser auf Anfrage erhältlich sind, ist Folge zu leisten. Der Ticketkäufer und der Ticket-Inhaber anerkennen diese Vorschriften ausdrücklich, insbesondere bezüglich der darin enthaltenen Sicherheitsauflagen. Den Anweisungen der Veranstalterin und deren Personal, der Polizei und des Sicherheitsdienstes ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlung droht der Ausschluss vom FASHIONHOTEL-Event.

9. GEWÄHRLEISTUNG und haftungsausschluss
Die Fashionhotel Management AG und die Veranstalterin sind bestrebt, dass die auf dieser Webseite und in anderen Publikationsmedien verbreiteten Informationen und Inhalte korrekt sind. Die veröffentlichten Informationen und Inhalte werden jedoch weder auf ihre Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit noch auf allfällige Verletzungen von gewerblichen oder sonstigen Schutzrechten Dritter überprüft. Die Fashionhotel Management AG und die Veranstalterin machen diesbezüglich keine Zusicherungen und geben keine Gewährleistungen ab. Dies gilt insbesondere auch für die Informationen und Inhalte der Ausstellerinformationen oder andere Informationen, welche der Fashionhotel Management AG und/oder der Veranstalterin von Dritten zur Publikation überlassen werden.

Die Fashionhotel Management AG behält sich das Recht vor, jederzeit ohne vorherige Ankündigung Inhalt und Funktionalitäten der Webseite zu ändern, den Zugriff darauf zu beschränken oder den Betrieb der Webseite zu einem beliebigen Zeitpunkt einzustellen. Die Fashionhotel Management AG lehnt jede Verantwortung im Zusammenhang mit Änderungen, Unterbrechungen oder der Einstellung einzelner oder aller Funktionalitäten der Webseite ab.

Soweit gesetzlich zulässig, lehnen die Fashionhotel Management AG und die Veranstalterin jegliche Haftung im Zusammenhang mit dem Besuch und der Nutzung der Webseite und der Verwendung deren Inhalte ab, insbesondere haften die Fashionhotel Management AG und die Veranstalterin nicht für Schäden aufgrund von Störungen, Unterbrüchen und Überlastung der Webseite sowie aufgrund von Übermittlungsfehlern oder anderer Mängel.

Die Fashionhotel Management AG leistet keine Gewähr und übernimmt keine Haftung für die Durchführung des FASHIONHOTEL-Events. Zudem kann sie nicht überprüfen, ob die Veranstalterin ihren Leistungspflichten aus oder im Zusammenhang mit dem zwischen der Veranstalterin und dem Aussteller bzw. Ticketkäufer abgeschlossenen Vertrag richtig und vollständig erfüllt. Die Fashionhotel Management AG haftet nicht für Vertragsverletzungen der Parteien aus diesen Verträgen. Dieser Haftungsausschluss gilt auch für im Zusammenhang mit der Abwicklung der Verträge entstehende ausservertragliche Ansprüche.

Die Veranstalterin ist bemüht, die Veranstaltung gemäss Programm durchzuführen, behält sich aber das Recht vor, inhaltliche und zeitliche Änderungen im Veranstaltungsprogramm vorzunehmen. Zudem leistet die Veranstalterin keine Gewähr für die Teilnahme der publizierten Aussteller.

Der Aufenthalt am FASHIONHOTEL-Event als auch die Teilnahme an Spezialanlässen des FASHIONHOTEL-Events erfolgen auf eigene Gefahr. Im Interesse der Sicherheit und eines geordneten und reibungslosen Ablaufs des FASHIONHOTEL-Events sind die Teilnehmer verpflichtet, den Anweisungen der Veranstalterin, der Polizei und des Sicherheitspersonals Folge zu leisten.

Die Haftung der Veranstalterin ist soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für den Verlust, Diebstahl und Beschädigung von Ware, Standeinrichtungen, Wertsachen und Bargeld sowie anderer eingebrachter oder abgegebener Gegenstände. Die Veranstalterin übernimmt keine Obhutspflicht für solche Gegenstände.

Die Veranstalterin haftet nicht für Schäden, die in Folge höherer Gewalt entstehen.

Zudem haftet die Veranstalterin nicht für Schäden, welche dem Event-Besucher durch einen Aussteller oder dessen Ware zugefügt werden. Die Verträge für vom Event-Besucher am FASHIONHOTEL Event erworbenen Ware oder erbrachten Dienstleistungen werden zwischen dem Aussteller und dem Event-Besucher geschlossen. Die Veranstalterin leistet keinerlei Gewähr im Zusammenhang mit solchen Verträgen und haftet nicht für deren Erfüllung.

10. DATENSCHUTZ
Die Fashionhotel Management AG und die Veranstalterin verpflichten sich zur Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen. Die von den Nutzern und Teilnehmern erfassten Daten und Informationen werden von der Fashionhotel Management AG und der Veranstalterin zu den in diesen AGB, insbesondere in Ziffer 3 beschriebenen Zwecken verwendet.

Die Erklärung über den Datenschutz, die auf dieser Webseite abgerufen werden kann, ist integrierender Bestandteil dieser AGB und gibt Auskunft über weitere im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite erfasste persönliche Daten der Nutzer und deren Verwendung.

11. SALVATORISCHE KLAUSEL
Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag zwischen der Veranstalterin und dem Aussteller nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Parteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zwecke der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.

12. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
Die AGB unterstehen schweizerischem Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand für sämtliche Streitfälle aus oder im Zusammenhang mit den AGB, der Nutzung der Webseite und der Teilnahme am FASHIONHOTEL-Event ist Zürich.